Leitbild Swiss Hockey

SCHWEIZERISCHER LANDHOCKEY VERBAND

LIGUE SUISSE DE HOCKEY SUR TERRE

LEGA SVIZZERA DI HOCKEY SU TERRA

 

LEITBILD

page1image2856

Landhockey ist eine dynamische Teamsportart, welche während 12 Monaten im Jahr Indoor (Halle) und Outdoor (Feld) gespielt werden kann.

Landhockey verlangt von den Spielerinnen und Spielern Schnelligkeit, Ausdauer und Sinn für technische und taktische Spielintelligenz.

Landhockey eignet sich für Damen und Herren, Kinder, Jugendliche und Erwachsene bis ins Seniorenalter. Es wird “intensiv“ gespielt. Hockey ist ungefährlich.
Die Ausübung ist für die Spielerinnen und Spieler kostengünstig.

Landhockey ist eine internationale, olympische Sportart mit Amateurcharakter.

 

Selbstverständnis Swiss Hockey

 

Wir sind der Dachverband für Landhockey in der Schweiz.
Unser Hauptbestreben besteht darin, Landhockey in der Schweiz sowohl im Breitensport als auch im Spitzensport zu fördern und zu verankern.

Wir verstehen uns gleichzeitig als Organisator, Dienstleister und Interessenvertreter für unsere Mitglieder, welche Landhockey an der Basis anbieten und ausüben.

page1image10408

Wir nehmen Stellung zu gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Fragen und
Problemen, welche sich unmittelbar auf die Ausübung und Entwicklung des Landhockeys
auswirken.

Wir sind aktiv im Bereich der Weiterentwicklung des Landhockeys und sind offen gegenüber
neuen Trends und Spielformen, welche aufgrund der gesellschaftlichen Veränderungen auf
uns zukommen.

National unterhalten wir aktive Beziehungen zur Swiss Olympic Association (SOA), zur
Eidgenössischen Sportschule Magglingen (ESSM), zum Bundesamt für Sport (BASPO) und zu
Jugend + Sport (J+S).

Wir vertreten Swiss Hockey im Europäischen Landhockey-Verband (FEH) und im Internationalen
Landhockey-Verband (FIH).

Strategische Ausrichtung

Breitensport

Wir wollen erreichen, dass mehr Spielerinnen und Spieler aktiv Landhockey spielen.

Entsprechend kreieren wir Angebote, welche auf die unterschiedlichen Zielgruppen
ausgerichtet sind, konkret für Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene, Senioren sowie
Teams (z.B. von Firmen).

Die Wettspielformen sollen auf die Bedürfnisse der Spielerinnen und Spieler ausgerichtet, d.h.
“kundenfreundlicher“, gestaltet werden (mehr Flexibilität, differenziertes Angebot etc).

Spitzensport

Die National- bzw. Auswahlmannschaften sollen sich im internationalen Vergleich behaupten.
Wir schaffen die Voraussetzungen für die erfolgreiche Teilnahme an Europa- und
Weltmeisterschaften und an olympischen Spielen.

Für die Jugend-Auswahlmannschaften (bis U-16) legen wir neben der Leistung hohen Wert
auf die Integration (Erfahrungsaufbau) und Weiterentwicklung im nationalen Spielbetrieb.

Wir unterstützen und fördern den Erfolg der Nationalliga-Mannschaften im internationalen
Vergleich.

Der Spitzensport dient als Vorbildfunktion für den Breitensport.

Ausbildung

Wir setzen uns ein für attraktive Rahmenbedingungen, unter welchen Landhockey in der
Schweiz ausgeübt wird, konkret

in der Rekrutierung und Ausbildung von zusätzlichen Trainern auf allen Stufen
in der Ausbildung von Schiedsrichtern
mittels spezifischen Ausbildungsangeboten für Spielerinnen und Spieler bzw. wichtige

Funktionen (u.a. Sport- und Turnlehrer)
Aus- und Weiterbildungsangebote für Funktionäre (Manager, TK-Chefs, Sportchefs, ...).

Mitglieder

Wir sind offen für alle Interessierte, welche Landhockey spielen wollen.

Wir setzen alles daran, die Zahl der Vereine und Mitglieder zu erhöhen. Priorität legen wir auf
den Jugendbereich.

Wir öffnen uns auch für neue Formen von Vereinen (u.a. Spielgemeinschaften, Firmenteams,
Schülermannschaften etc.) sowie Vereine im grenznahen Einzugsgebiet.

Wir beschaffen uns regelmässig Informationen, welche uns Hinweise über die Bedürfnisse
der Mitglieder geben.

Dienstleistungen

Wir setzen die Prioritäten auf folgende Leistungen:

Unterstützung der Vereine in der Präsentation und Ausübung des Landhockeys
Aktionen für die Mitgliedergewinnung und Mitgliederbindung
Wettspielbetrieb
Übersetzung der Verbandsdokumente und Mitteilungen auf Deutsch und Französisch

Finanzen

Eine gesunde Finanzlage und die Sicherung der langfristigen Einnahmen stehen im
Vordergrund unserer Bestrebungen. Mit der Finanzplanung (3 Jahre) wollen wir die
zukünftigen finanziellen Bedürfnisse und Einnahmen von Swiss Hockey erfassen und steuern.

Wir wollen neue Finanzquellen im Bereich Sponsoring und Fundraising (als Folge der
Präsentation von Landhockey als wirksames Produkt für Medien und Wirtschaft) und durch
neue Möglichkeiten der Mitgliedschaft erschliessen.

Führung und Organisation

Im SLHV als dezentral strukturierte Organisation wirken Dachverband und Vereine
zielorientiert und leistungswirksam zusammen. Im Vordergrund steht die prozess-orientierte
Ausrichtung des Gesamtverbandes.

Um die Handlungsfähigkeit der Organe und Stellen zu gewährleisten, stimmen wir die
Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten in einer schlanken Struktur ausgewogen
aufeinander ab.

Ehrenamt und Hauptamt

Wir stützen uns auf eine leistungsfähige Struktur von ehren- und hauptamtlich Tätigen und
fördern die Zusammenarbeit. Wir bekennen uns im Dachverband zur Professionalisierung in
den Bereichen, wo das Ehrenamt zeitlich und hinsichtlich Fachkompetenz an seine Grenzen
stösst. Die Schaffung neuer Stellen ist immer unter dem Aspekt des Mehrwerts und der
Finanzierung zu betrachten.

Kommunikation / Öffentlichkeitsarbeit

Mit einer kontinuierlichen und offenen Information und Kommunikation zwischen allen
Organen und Ebenen schaffen wir Transparenz und breite Akzeptanz in der Führung des
Gesamtverbandes.

Für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit stützen wir uns auf ein Konzept mit dem Ziel,
Landhockey produktiver in der Öffentlichkeit zu präsentieren.
 

Unsere Partner

Development by apload GmbH - Design by mosaiq