Aktuell

Archiv

Grossartiger 4. Rang an der U21 EM der Damen in Wien

So 22.01.2017 17:44
Autor: Swiss Hockey
Die U21 Damen haben an der EM in Wien eine grossartige Leistung vollbracht. Sie spielten gegen Österreich und den nachmaligen Europavizemeister je 2:2 in der Gruppenphase und bezwangen im letzten Gruppenspiel die Polen mit 2:1. So erreichten sie das Halbfinale, welches sie gegen die nachmaligen Europameister Tschechien mit 3:0 verloren. Im kleinen Final gegen Russland stand es nach der regulären Spielzeit in einem ausgeglichenen und spannenden Spiel 1:1. Zwei Penalty Shoot Outs entschieden schlussendlich für Russland und gegen die Schweiz. Das war einfach Pech. Die Damen von Swiss Hockey haben in allen Spielen überzeugt durch eine konzentrierte und kämpferische Leistung. Im Vergleich zum Rohr-Max Cup vor 2 Wochen war der Fortschritt gewaltig. Liebe Damen - ihr könnt ganz gewaltig stolz auf eure Leistung sein. Das war grossartig.

Elternbroschüre Kinderlandhockey in Deutsch und Französisch erhältlich

Sa 07.01.2017 17:23
Autor: Generalsekretär

Die Elternbroschüre Kinderlandhockey wurde von Andi Gasser erarbeitet und ist in deutscher und französischer Sprache verfügbar. Es ist das Ziel, dass allen Eltern von Hockey-spielenden Kindern diese Broschüre zugänglich gemacht und diese gelesen wird. 

Die Broschüre ist auf der Homepage von Swisshockey unter  Entwicklung - Kinderlandhockey abrufbar.

 

Cup Endrunde am 6./7. Mai 2017 in Basel

Di 29.11.2016 23:56
Autor: Swiss Hockey

An der letzten Vorstandssitzung wurde die Ausrichtung der Cup Endrunde an den Basler HC vergeben. Damit findet die Cup Endrunde erstmals in Basel statt. Die folgenden Halbfinales stehen an:

Samstag, 6. Mai 2017

Herren:

Luzerner SC - HC Steffisburg

Rotweiss Wettingen - Basler HC  

Damen: 

HC Olten - Luzerner SC

Sieger aus Basler HC/Black Boys Genf - Rotweiss Wettingen 

 

Sonntag, 7. Mai 2017

Finale Herren

Finale Damen 

Kurzbericht von der 113. GV von Swiss Hockey

Mo 31.10.2016 20:22
Autor: Generalsekretär

Am Samstag, 29. Oktober 2016, fand in Bonstetten (ZH) die 113. GV von Swiss Hockey statt. Sie wurde in verdankenswerter Weise von Red Sox organisiert. Nach den allgemeinen Information wurden die folgenden Beschlüsse gefasst. 

  • Das ausgeglichene Budget 2017 wurde einstimmig genehmigt.
  • Ein neues Rechtspflegereglement wurde einstimmig genehmigt. Damit wird die veraltete Version von 1990 ersetzt.
  • Die Statuten mussten auf Grund des neuen Rechtspflegereglements ebenfalls angepasst werden.
  • Leonard Verest (Vizepräsident), Mark Fenners (Finanzen) und Fredi Wälti (Personal und Recht) traten nach einer Amtsperiode von 3 Jahren aus dem Vorstand aus.
  • Röbi Egloff wurde neu in den Vorstand gewählt. Er übernimmt die Finanzen.
  • Roger Thoma (Leistungssport) und Bruno Affentranger (Marketing und Sponsoring) wurden je für eine weitere Amtsperiode von 3 Jahren wiedergewählt.
Nicky de Menezes von USTS wurde für ihre Verdienste um den Aufbau des Landhockeys bei USTS mit dem ersten Swiss Hockey Gold Award ausgezeichnet. Siehe separate Mitteilung.

Spannende Ausbildung für Schiedsrichter - Mentoring in Olten und Wettingen mit Yolanda Brada

Mi 21.09.2016 12:11
Autor: Swiss Hockey
Zur Verbesserung der Schiedsrichterausbildung und Betreuung hat Swiss Hockey unter der Leitung von Rika Delen ein neues Projekt ins Leben gerufen. Am vergangenen Wochenende fanden dazu die beiden ersten Kurse statt. 
Der Workshop wurde geleitet von Yolande Brada, einer bekannten Umpires-Managerin aus den Niederlanden. 
Am Samstag,  den 17. September nahmen 8 Mentor Auszubildende für U11 bis U17 am Kurs in Olten teil, um zu erfahren, was zu einem guten Schiedsrichter - Mentor gehört. Dem theoretischen Teil folgte direkt die praktische Ausbildung im Rahmen der Minihockeytour und eines U17 Meisterschaftsspieles. Die Teilnehmer erfuhren, wie junge Schiedsrichter bewertet werden und wie man ihnen am besten konstruktives und motivierendes Feedback geben kann. Sie erfuhren, dass positives und konstruktives Feedback der Schlüssel zu einem guten Schiedsrichter Mentoring ist. 
Allen Teilnehmern hat es sehr viel Spass gemacht. Swiss Hockey freut sich auf die ersten Praxis Einsätze der neuen Mentoren an den kommenden Juniorenturnnieren- und Spielen!

 

 

 Am Sonntag, 18. September traf sich eine zweite Gruppe von Mentoren in Wettingen. Die Zielgruppe für diesen Workshop war das Mentoring von Schiedsrichtern auf der Ebene Damen und Herren. Das Feedback war auch hier einer der Hauptschwerpunkte und die Teilnehmer wurden in der Kunst des Beobachtens, Zuhörens und Fragens unterrichtet. Nach dem Theorieteil folgte  die Umsetzung in die Praxis durch die Beobachtung der Schiedsrichtern bei einem NLB Spiel und die folgende Nachbesprechung.
Das war nur der Anfang eines langen Weges zur Verbesserung des Schiedsrichterwesens bei Swiss Hockey. Wir sind überzeugt, das dies der richtige weg ist, unsere Schiedsrichter auszubilden und weiter zu bringen. Wenn alle Strukturen vorhanden sind, wird dies sicherlich zu einer Verbesserung der Standard der Schiedsrichter in der Schweiz beitragen. Schiedsrichter fühlen sich geschätzt und sind motiviert, weil auf ihre Bedürfnisse eingegangen wird, und sie sich durch solche Kurse weiterentwickeln können.


Swiss Hockey has launched it's project of improving umpiring on all levels, by hosting a Mentor workshop in Olten and Wettingen over the past weekend.

The workshop was presented by Yolande Brada, a well-known Umpires Manager, from The Netherlands. On Saturday 17 September, 8 Mentor trainees for U/11 -17gathered in Olten to learn the ropes of becoming a mentor. The theoretical session was followed by a practical session, where young umpires had to be monitored and feedback had to be given. The participants soon discovered that the art of being able to give positive and constructive feedback is something that needs to be practised, in order to be successful.

On Sunday 18 September, a second group of mentors (7)met in a wet Wettingen. The target group was senior and experienced umpires, whose task it would be to guide umpires in the National league to become better umpires. Feedback was also the main focus here and the participants were taught the art of listening and asking "open questions". We could also put theory into practise by observing umpires and have a debriefing session afterwards.
This was just the beginning of a long road to perfection. I believe if all structures are in place, Swiss Hockey will succeed in improving the standard of umpiring in the country. Umpires will feel valued, because their needs will be taken care of and they will develop and become better umpires.

 

Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  
26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  

 

 

Unsere Partner

Development by apload GmbH - Design by mosaiq