Aktuell

Archiv

Regio Cup in Magglingen 2015

Di 22.12.2015 
Autor: Swiss Hockey

Regio Cup in Magglingen 2015

 

 

Traditionell am letzten Wochenende vor Weihnachten trafen sich die Regio Teams aus der Westschweiz und Ostschweiz zum jährlichen Regio Cup in Magglingen. Mit einer Rekordbeteiligung von 46 Athleten aus Genf, Lausanne, Coppet, Olten, Luzern, Wettingen, Basel und Zürich war der diesjährige Regio Cup ein grosser Erfolg.

 

Am Samstag trafen sich die alle Athleten mittags zum gemeinsamen Mittagessen als es danach endlich in die Halle ging und wir einige Hallentechniken ausprobieren konnten. Für diesen Regio Cup konnte Chef Nachwuchs Daniel Dziemba die Hilfe von Damen und Herren Chef Trainer Chris Faust mit einplanen.  Somit konnte unter den Augen von Nationaltrainer Faust die Kleinsten und zukünftigen Nationalspieler ihr Können und Fertigkeiten zeigen.

 

Nach einer Einheit mit verschiedenen Übungen und Taktikerklärung wurden alle Athleten zusammen  in 6 Teams eingeteilt und haben angefangen den diesjährigen Regio Cup Winner auszuspielen.

 

In vielen spannenden Spielen und schönen Toren wurde das Gewinner Team ausgespielt.

 

 

 

Als bester Spieler des Turniers wurde Jens Flück gewählt und bester Torwart wurde Laurent Gähwiler gewählt.

 

 

Wir danken allen Teilnehmern und Coaches für ihre Unterstützung und wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Kick Off Swiss Hockey Damen und Herren mit neuem Nationaltrainer Chris Faust

Sa 21.11.2015 21:54
Autor: Swiss Hockey

Chris Faust schwört die Nationalteams auf eine gemeinsame Linie ein 

Die Nationalmannschaften Damen, Herren und U21 trafen sich am Freitag und Samstag in Wettingen zu ihrem Kick Off mit dem neuen Cheftrainer Chris Faust, der Präsidentin Dagmar Mende, dem Verantwortlichen Leistungssport im Vorstand Roger Thoma und dem Chef Leistungssport Paul Schneider. Beide Teams nehmen im Januar an den Hallen-Europameisterschaften teil: Die Damen in Cambrai (B-Division) und die Herren in Prag (A-Division). Im Sommer steht dann für beide die World League 1. Runde (Damen Cambrai und Herren Glasgow) an. Die Teams besprachen gemeinsam die Terminplanung und erarbeiteten folgende Ziele und Commitments für das kommende Jahr: 

Ziele Team                                                                                                                                                      ·Grosses Kader mit motivierten Spielern in einem lagfristigen Aufbau. Wir wollen eine Winner Mentalität entwickeln! 

Ziele Trainer und Staff

·Konstanz Trainer und Staff: Weniger Lehrgänge, aber dafür diese intensiv gestalten und alle sind dabei

·Gute Kommunikation zum und vom Trainer und Vertrauen aufbauen

Ziele Planung und Training
·Wir wollen eine frühzeitige Planung der Termine. Wir wollen eine möglichst frühzeitige Selektion, um gesichert planen zu können. Wer dabei ist verpflichtet sich für ALLE Termine
·Bei den Herren sollen die Stützpunkttrainings (Mo. Abend alle 2-3 Wochen) beibehalten/wieder eingeführt

werden -> Gute Trainings auf hohem Niveau 

Ziele Medizinische und mentale Betreuung
·Ansprechpersonen für die medizinische und mentale Betreuung und deren Zuständigkeiten soll klar geregelt sein und werden von uns beansprucht

·Verletzungen sollen durch individuelle Trainingspläne vermieden werden 

Sportliche Ziele                                                                                                                                          ·Starke Gegner sind eine Herausforderung. Wir wollen gut vorbereitet sein!
·Sportliche Ziele Herren: Halle Halbfinal /  World League Qualifikation 2. Runde

·Sportliche Ziele Damen: Halbfinale - Erfahrung auf hohem Niveau - Erfahrung sammeln: Jedes Spiel für sich nehmen und sich ständig weiter entwickeln 

Ziele Finanzen
·Wir wollen eine tiefe Eigenbeteiligung, damit die Motivation hoch bleibt.
·Wir helfen mit bei der Umsetzung unserer gemeinsam erarbeiteten Massnahmen

·Je ein Verantwortlicher Damen und Herrenteam, die für die Teams die Aktionen koordinieren


Unsere Commitments:

Mit Leidenschaft und Spass für dieSchweiz! 

  • Wir glauben an uns als Nationalteam. Wir sind „stolz“, unser Land International zu repräsentieren und zeigen dies wo immer möglich! 
Wir definieren unsere Ziele mittel- bis langfristig! 
  • Wir unterstützen das Bestreben nach einem konstanten Aufbau unseres Teams „Step by Step“. Um Fortschritte zu erzielen, sollen auch unsere Clubtrainer für die Umsetzung der Trainingsinhalte einbezogen werden. 
Wir setzen Prioritäten für unser Team 
  • Wir setzen klare Prioritäten für die Aktivitäten der Nationalmannschaft und sind bereit, die benötigten Ferientage für die Nationalmannschaft einzusetzen. 
Wir wollen eine Winner Mentalität entwickeln! 
  • Wir wollen uns weiterentwickeln und sind bereit, hart zu trainieren. Wir werden die, in der Nationalmannschaft erworbenen Inhalte, auch im Vereinstraining anwenden und umsetzen. Wir sind bereit selbständig zu arbeiten. Wir sind kritikfähig,  kompromissbereit und ordnen unsere individuelle Bedürfnisse dem Team unter.
Wir helfen mit bei der Suche nach finanziellen Unterstützern! 
  • Um unsere Eigenbeteiligung so gering wie möglich zu halten, sind wir bereit, bei der Suche und dem Erschliessen von Finanzierungs-möglichkeiten mitzuhelfen. Wir helfen bei der Umsetzung unserer gemeinsam beschlossenen Massnahmen.

Dieses Commitment formulieren wir für unser Team. Wir sind uns bewusst, wozu wir uns hiermit verpflichten, und dass wir dies einhalten wollen. Alle machen sich Gedanken für unser Team und wir stehen in einem ständigen Austausch darüber mit unserem Trainer, Teammanager und Swiss Hockey. Wir entscheiden uns dafür, diese Punkte anzugehen und umzusetzen, weil wir uns weiterentwickeln wollen!

Wir sind dabei und haben uns commitet: Carole Apothéloz, Leonore Berlie, Nadja Borioli, Karin Bugmann, Livia de Notaristefano, Hasna El Allalay, Mia Gysin, Sabrina Maillard, Pia Polier, Lisa Schnyder, Martina Schwerzmann, Julia Stühlinger, Janice Thoma, Raffaela Triebold, Elena Trösch, Tamara Trösch, Alexandra Wälti, Stefanie Wälti, Rebecca Wagner, Sarah Zepf, Chris Faust, Paul Schneider, Monika Wälti

Commitment Damen

Wir sind dabei und haben uns commitet: Philipp Bühler, Flo Feller, Jan Hödle, Michi Käufeler, Manolo Keller, Fabio Marelli, Beni Messerli, Yves Morad, Sandro Reinhard, Roman Richner, Sebastian Schneider, Silvan Steimer, Nicki Steffen, Rafael Steffen, Fabian Wullschleger, Chris Faust, Paul Schneider, Kurt Müller

Commitment Herren

 

Information von der Generalversammlung vom 7.11.15 in Basel

So 08.11.2015 20:34
Autor: Nick Zepf

Anlässlich der Herbst GV vom 7.11.15 hat die Generalversammlung die folgenden Entscheide gefällt:

  • Das Budget 2016 wurde einstimmig genehmigt. Der Aufbau des notwendigen Eigenkapitals verläuft planmässig. Das Jahr 2015 wird aus heutiger Sicht mit einem kleinen Gewinn abschliessen. 
  • Der HC Erlach wurde mit 56 Stimmen bei 18 Enthaltungen aus dem Verband Swiss Hockey ausgeschlossen. Er hat seit 3 Jahren an keiner Aktivität teilgenommen und die offenen Bussen nicht bezahlt.
  • Der Antrag des HC Olten die Ansetzung der Spiele auf einer Club/Club Basis wurde zurückgezogen. Die Schiedsrichterkommission wird beauftragt das Thema Schiedsrichteransetzung und Effizienz mit Priorität anzugehen.
  • Die Anpassung des Gebührenkatalogs wird einstimmig genehmigt.
  • Der Antrag von Red Sox die GV am 29.10.16 in Bonstätten durchzuführen wird mit Akklamation  angenommen. An diesem Wochenende feiert Red Sox das 90-jährige Jubiläum.
Folgende Informationen wurden anlässlich der GV gemacht:
  • Die Cup Endrunde wurde an Black Boys vergeben
  • die Cup Auslosung ergab die folgenden Halbfinale:
     Herren : HC Olten – Black Boys  //  Rotweiss Wettingen – Servette HC

     Damen : HC Olten – Rotweiss Wertingen  //  Black Boys – Stade Lausanne 

 

  • Die Swiss Hockey Gala 2016 findet am 2. Juli16 im Raum Lausanne statt. Bitte Termin reservieren.
  • Die Frühjahrs GV findet am 16. April 2016 in Lugano statt.

 

 

 

 

Hallenhockey: Swiss Hockey geht zurück zum Hockey 6

Do 15.10.2015 14:48
Autor: Swiss Hockey

Ab der kommenden Hallensaison übernimmt Swiss Hockey alle von der FIH beschlossenen Regeländerungen. Die entsprechenden Regeln im Anhang. Die definitive Übersetzung und Regelauslegung erfolgt in den kommenden 14 Tagen durch die Schiedsrichterkommission.

APPLYING THE RULES

The FIH Rules Committee continues to be concerned that some Rules are not applied consistently.

Rule 7.4.c: ball intentionally played over the back-line by a defender and no goal is scored. If it is clear that the action is intentional, umpires should not hesitate to award a penalty corner.

Rule 9.12: obstruction. Umpires should penalise shielding the ball with the stick more strictly. They should also look out for a tackling player who by pushing or leaning on an opponent causes them to lose possession of the ball.

Rule 9.19: ball held or trapped against the side-boards. When this action is clearly deliberate, umpires should treat this as an intentional offence and penalise it accordingly.

Rule 13.2.a: ball stationary at a free push. Umpires are sometimes not strict enough on requiring the ball to be stationary, albeit very briefly, for a free push especially if it is taken using a self-pass. 

 

Erfolgreicher Regio Cup in Lausanne 2015 für die U14

So 20.09.2015 
Autor: Chef Nachwuchs

Erfolgreicher Regio Cup in Lausanne

An diesem Wochenende fand wie im letzten Jahr der Regio Cup für die U14 statt. Wie gewohnt in Lausanne war uns das Wetter über das Wochenende gut gesonnt. Mit einer Rekordanzahl von 47 jungen Athleten aus der Deutsch- und Westschweiz traten die 4 Trainer Mike (SL), Tito (SL), Michi (BHC) und Daniel (Chef Nachwuchs) an diesem Wochenende an um den Athleten neue Erkentnisse über das moderne Hockey beizubringen. Darunter zählen unter anderem das neue Hockey 5, welches bei den vielen Spieler grossen Anklang fand. Besonders zu erwähnen war das eigene Torwart Training unter Leitung von Michi Zeis.

Ebenso stand am Wochenende Polisportivität auf dem Programm an zum Beispiel Beach Volleyball, Fussball und Basketball.

Swiss Hockey möchte sich herzlich bedanken für die Arbeit der 4 Trainer, wie auf den Bildern zu sehen ist, hat es allen Teilnehmern extrem viel Spass gemacht.


Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  
26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  

 

 

Unsere Partner

Development by apload GmbH - Design by mosaiq